April 2021: Goldene Regeln für ein besseres Miteinander

Referentin im Thema des Monats April: Dr. Ute Horn

Stolz, Dankbarkeit, Liebe, Konsequenz – das alles und natürlich noch viel mehr gehört zu guter Kindererziehung. Ärger und Wut über Ungerechtigkeit ist etwas Gutes und kann uns motivieren aktiv zu werden. Es gibt aber auch Ärger, der unberechtigt ist. Ob wir zornig reagieren ist immer eine Entscheidung. Auch wenn uns etwas ärgert oder überfordert, gibt es Wege diese Emotionen ruhig zu kommunizieren und die Situation zu entschärfen. Als Mutter von sieben Kindern gibt Ute Horn weise und praktische Tipps für den Alltag mit Kindern.

 

Einzelthemen – Sendetermine auf  ERF Plus Österreich:

Weiterlesen

März 2021: Von der Gerechtigkeit Gottes

Wie können wir jemals vor Gott bestehen? Gott ist heilig, gerecht und gut – wir Menschen sind es nicht. Wir mögen uns zwar gerecht fühlen, aber vor Gott sind wir es nicht. Unsere einzige Chance ist: Begnadigung. Nicht weil wir besser sind, werden wir als Christen am Jüngsten Tag begnadigt, sondern weil Jesus Christus es so gut mit uns meint. Wir sind zwar schuldig, aber Gott spricht uns trotz unserer Schuld frei. Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein erklärt diese Unterscheidung sehr eindrücklich.

Referent im Thema des Monats März 2021:

Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein, war bis 2016 Professor an der Universität Tübingen und hielt an der dortigen Theologischen Fakultät den Lehrstuhl für „Neues Testament“ inne. Vor 2001 lehrte er an der Universität Heidelberg. Während seiner Lehrtätigkeit veröffentlichte Eckstein zahlreiche Bücher, von denen viele zu Bestsellern wurden.

Auswahl einiger Bücher

  • Die Wirklichkeit der Auferstehung
  • Wie will die Bibel verstanden werden?
  • Zeit der ersten Liebe
  • Glaube als Beziehung

 

Einzelthemen – Sendetermine auf  ERF Plus Österreich:

Weiterlesen

Februar 2021: Israel – Zeiger an der Weltenuhr

Ist Israel nicht ein Staat wie jeder andere? Nein. Mit Israel schreibt Gott Geschichte. Gerade jetzt tun sich um Israel wieder erstaunliche Dinge. Johannes Gerloff geht in mehreren Vorträgen auf diese Entwicklungen ein. Hören Sie, wie Gott seit der Staatsgründung Israels am 14. Mai 1948 mit seinem Volk wieder Geschichte schreibt, und was das alles für uns bedeutet.

Referent im Thema des Monats Februar 2021:

Johannes Gerloff, geb. 1963, verheiratet, fünf Kinder, seit 1999 Nachrichtenkorrespondent in Israel, Referent und Autor mehrerer Bücher zum Thema Israel. Gerloff spricht Hebräisch und ist als Journalist sowohl bei der israelischen Regierung wie auch bei der Palästinensischen Autonomiebehörde akkreditiert. Er kennt den Konflikt zwischen Israel und den Palästinenser aus unmittelbarer Beobachtung.

Autor der Bücher

  • Die Palästinenser
  • Jüdische Siedlungen: Kriegsverbrechen oder Erfüllung biblischer Prophetie?
  • Verflucht und von Christus getrennt: Israel und die Heidenvölker
  • Jerusalem – Die Stadt des großen Königs: Theologisches und Politisches aus dem Tagebuch eines Korrespondenten

 

Einzelthemen – Sendetermine auf  ERF Plus Österreich:

Weiterlesen

Jänner 2021: Europa – und was davon bleibt, wenn das Christentum verschwindet

Demokratie, Wissenschaft, Freiheit, Fortschritt, Menschenwürde. Gehen all diese Errungenschaften Europas auf die Aufklärung zurück, oder war es das Christentum, das die Grundlagen dafür gelegt hat? Die Antwort ist heute wichtiger denn je, denn an dieser Frage entscheidet sich unsere Zukunft. Europa ist auf dem Weg zu einer Union der Werte ohne Gott. Das christliche Abendland verspielt gerade das Fundament, auf dem es steht. Kann es eine Zukunft haben ohne direkten Bezug zu seinen christlichen Wurzeln? Wer eine Zukunft haben will, muss wissen, wo seine Wurzeln sind.

Referent im Thema des Monats Jänner 2021:

Kurt Schneck, geb. 1950, ist verheiratet mit Agnes, das Ehepaar hat drei erwachsene und verheiratete Kinder. Kurt Schneck war viele Jahre geistlicher Leiter vom Bildungswerk „Schloss Klaus“ in Oberösterreich. Er hielt viele wegweisende Vorträge und Bibelseminare im gesamten deutschsprachigen Raum. Seine Tätigkeit erstreckte sich auf Bibelschulen, christliche Kirchen und Gemeinden und Organisationen im In- und Ausland. Er unternahm auch mehrere Studienreisen nach Israel. Seine Kernbotschaft war und ist „… dass Christus in euch Gestalt gewinnt“ (Galater 4,19). Seit Dezember 2014 ist er im aktiven Ruhestand.

 

Einzelthemen – Sendetermine auf  ERF Plus Österreich:

Weiterlesen

Dezember 2020: Einer war nicht von dieser Welt

Weihnachten ist eines der schönsten und wichtigsten Feste der Christenheit. Seit 2000 Jahren rührt dieses Fest der Geburt Jesu Menschen auf der ganzen Welt. Die Geburt Jesu war ein ganz besonderes Ereignis, das Jahrhunderte vorher vorausgesagt wurde. Doch was ist das Besondere an dieser Geburt, dass wir uns noch 2000 Jahre danach daran erinnern? Was ist das Besondere an Jesus? Wir laden Sie ein, den Reichtum zu entdecken, der uns in Jesus Christus geschenkt ist.

Referent im Thema des Monats Dezember 2020:

Konrad Straub, geb. 1938 in Zürich, ist Vater von vier erwachsenen Kindern. Nach seiner Ausbildung zum Schauspieler war er von 1967 bis 1995 als Journalist, Redakteur, Autor, Sprecher und Regisseur beim ERF in Deutschland tätig und gehörte viele Jahre zu den bekanntesten Stimmen des Senders. In dieser Zeit entstanden u.a. erfolgreiche Hörspielproduktionen wie „Die 5 Geschwister“, „Abenteuer zwischen Himmel und Erde“, „Wildwest-Abenteuer“, „Die 3 vom Ast“ oder „Ole der Pirat“. Im Musikbereich arbeitete er unter anderem mit bekannten Sängern und Komponisten wie Siegfried Fietz und Margret Birkenfeld zusammen. Seit 2013 leitet Konrad Straub den seelsorgerlichen Dienst im Bildungszentrum „Langensteinbacher Höhe“.

 

Einzelthemen – Sendetermine auf  ERF Plus Österreich:

Weiterlesen